Wildbiene

Wildbiene des Monats Juni 2017: Die Östliche Felsen-Mauerbiene (Osmia mustelina, Gerstaecker 1869)

Das Gewöhnliche Nadelröschen, eine Futterpflanze der Östlichen Felsen-Mauerbiene.
Das Gewöhnliche Nadelröschen, eine Futterpflanze der Östlichen Felsen-Mauerbiene. © H. Schachner, Wikipedia

Die Östliche Felsen-Mauerbiene ist sowohl in Süd-, Mittel- und Osteuropa wie auch in Teilen Kleinasiens und im Nahen Osten verbreitet. Diese Art der Biene nutzt das vorhandene Blütenangebot und sammelt an einer Vielzahl von Pflanzenarten Pollen. Sie ist somit eine polylektische Art. Bestätigt wurde die Nutzung folgender fünf Pflanzenfamilien: Raublattgewächse (Boraginaceae), Zistrosengewächse (Cistaceae), Hülsenfrüchtler (Fabaceae), Lippenblütler (Lamiaceae) und Mohngewächse (Papaveraceae).

Die Östliche Felsen-Mauerbiene lebt bevorzugt in trockenwarmen Standorten vom Flachland bis in die subalpinen Höhenstufen. Beispielsweise in Felssteppen, steinigen Hängen und Steinbrüchen oder Trockenrasen. Die Östliche Felsen-Mauerbiene bevorzugt das Nisten in vorhandenen Hohlräumen wie Felsspalten oder Mauerfugen, in hohlen Pflanzenstängeln oder verlassenen Nestern der Schwarzen Mörtelbiene (Megachile parienta). Meist nistet die Östliche Felsen-Mauerbiene solitär, in vielen Fällen aber auch kommunal.

Östliche Felsen-Mauerbiene (Osmia mustelina)
Östliche Felsen-Mauerbiene (Osmia mustelina) © Albert Krebs

Der lateinische Name Osmia mustelina leitet sich vom lateinischen Wort "mustelinus" für Wiesel ab und bezieht sich auf die Behaarung des Hinterleibs. Da die ersten vier Rückenplatten bräunlich, die letzten zwei schwarz sind, erinnert dieser Körperteil an die Schwanzspitze des Wiesels. Die Östliche Felsen-Mauerbiene fliegt von ca. April bis Juli/August.

Quelle

Erwin Scheuchl und Wolfgang Willner: Taschenlexikon der Wildbienen Mitteleuropas. Alle Arten im Porträt. Wiesbaden: Quelle & Meyer Verlag, 2016.

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310
infodeutschland-summt.de

Mehr zu Bürozeiten und Mitarbeitenden

Bankinstitut: GLS Bank
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS

USt-IdNr.: DE313861745
Steuernummer: 27 / 642 / 07154

Downloads

Deutschland summt!-Folder

Summende Gärten-Folder

Wildbienen-Folder

Bienenkoffer-Folder

Jahresrückblick 2021

Jubiläumsbroschüre der Stiftung

Ratgeberbroschüre: Wir tun was für Bienen

Unsere Website und das Besuchen der Website sind CO2-neutral:

CO2 neutrale Website

Diese Website wird im Durchschnitt ca. 27.600 mal pro Monat geklickt. Das braucht Energie! Wir kompensieren das.