Varroamilbenbekämpfung

Erfolgt meist durch Ameisensäure. Ein stärkeres Mittel ist die Oxalsäure. Beide müssen so angewendet werden, dass der Honig der Bienen damit nicht in Kontakt kommt.

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310

Bankinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS