Königin

Auch Weisel oder Stockmutter genannt. Weibliche Biene, die als einzige im Staat in der Lage ist befruchtete Eier zu legen. Im Gegensatz zu den Arbeiterinnen hat sie entwickelte Eierstöcke. Außerdem verfügt sie nach geglücktem Hochzeitsflug über eine gefüllte Samentasche. Sie ist deutlich größer als die anderen Bienen im Stock. Von den Arbeiterinnen wird sie ausschließlich mit einer speziellen Nahrung, dem Königinnenfuttersaft (Gelée Royale) gefüttert, der in speziellen Kopfdrüsen der Arbeiterinnen hergestellt wird. Neben dem Legen von Eiern steuert sie durch die Abgabe von Pheromonen das Geschehen im Stock und trägt damit ganz wesentlich zu dessen Wohlbefinden bei. Sie lebt deutlich länger als Arbeiterinnen und Drohnen: bis zu fünf Jahren.

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310

Bankinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS