Bienengift

Bienengift wird von der Honigbiene über den Stachel dem Gegner eingespritzt. Eine Honigbiene kann etwa 0,1 mg Gift verspritzen. Bienengift ist sauer (pH-Wert 4,5–5,5) und hat eine gelbliche Farbe. Es besteht zu 52 Prozent aus Melittin, das auch das Hauptallergen des Bienengifts ist. Bienengift für medizinische Zwecke wird über Draht-Stromfallen gewonnen. Quelle: Wikipedia

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310

Bankinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS