Nisthilfen

Handelsübliche Nisthilfen eignen sich für Wildbienen, die in bereits vorhandenen Hohlräumen brüten. Das sind immerhin 14 Arten. Mit nur wenig Aufwand kann man Nisthilfen auch selber anfertigen. Je nachdem, wie man sie konstruiert können dort viele Arten einen Platz finden. Schilf oder saubere Bohrungen in Hartholz bieten sich als Nistgänge an. Die Lochgrößen sollten einen Durchmesser zwischen 2-9mm haben und eine Länge von mindestens 10cm aufweisen. Wichtig ist, dass die Nisthilfe an einem sonnigen Platz aufgestellt wird, der vor Regen geschützt ist. Aber immer gilt: Ohne ein reiches Nahrungsangebot in der Umgebung hören wir es auch nicht summen und brummen!

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310

Bankinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS