Blattschneiderbiene

diese Wildbienenart baut ihr Nester in Hohlräume oder gräbt sie in markhaltige Stängel (z.B. Brombeerstängel). Die mit ausreichend Pollen und Ei befüllt Brutzelle wird mit Blattstückchen verschlossen. Es gibt mehrere Arten, die schwer zu unterscheiden sind, z.B. die Garten-Blattschneiderbiene, deren Nahrungsquelle bevorzugt Schmetterlingsblütler sind, die Totholz-Blattschneiderbiene, die in morschem Holz lebt, aber auch im Wurzelballen einer Topfblume zu Hause sein kann. Der Luzerne-Blattschneiderbiene dient als Nahrungsgrundlage neben der Luzerne die Felsen-Fetthenne und der Feld-Mannstreu.

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310

Bankinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS