Die Stadt Kamp-Lintfort stärkt den Schutz der Biodiversität!

21. Mär 2018 // Auftakt Kamp-Lintfort

Eine weitere Kommune aus Nordrhein-Westfalen beteiligt sich an der bundesweiten Initiative Deutschland summt!: Die Stadt Kamp-Lintfort (Kreis Wesel) trat am 21. März 2018 offiziell dem Städtenetzwerk bei. Von der Stiftung für Mensch und Umwelt war Cornelis Hemmer vor Ort anwesend und informierte die Gesprächspartner. Zusammen mit Vertretern der Stadt und des örtlichen Imkervereins unterschrieb der Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt die Zusammenarbeit für eine "Beförderung der biologischen Vielfalt für Kamp-Linfort".

Das für die Stadt aktiv gewordene Planungsteam, angeführt vom Landtagsabgeordneten René Schneider (SPD), lud für 12:00 Uhr zum Pressetermin in das Bienenhaus des Imkervereins Kamp-Lintfort (Mittelstraße 1 a, 47475 Kamp-Lintfort) ein.


Am Abend fand die Auftaktveranstaltung zur Initiative Kamp-Lintfort summt!  statt. Hierzu wurde für 19:00 Uhr in den Ka-Liber Kulturtreff eingeladen. Dieser Einladung folgten 38 an dem Thema interessierte Bürgerinnen und Bürger. Sie alle diskutierten gemeinsam über das Thema "Stärkung der biologischen Vielfalt und Schutz der Insekten in Kamp-Lintfort". In den zwei Stunden wurden zahlreiche Ideen formuliert, wie zum Beispiel gezielte Infoveranstaltungen durchführen, Schulen und Kindergärten einbinden, öffentliche und kommunale Flächen artendiverser gestalten, Baumärkte einbeziehen, um mit ihnen ein bienenfreundliches Stauden- und Gehölzsortiment aufzubauen und weiteres mehr.

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310

Bankinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS