Auftaktveranstaltung "Ingolstadt summt!"

12. Jul 2016 // Auftakt Ingolstadt

Jetzt ist es offiziell! Am Dienstag, den 12. Juli 2016, war es so weit – um 17 Uhr fand auf dem Parardeplatz des Ingolstädter Schlosses die Auftaktveranstaltung des Aktionsbündnisses Ingolstadt summt!  statt.

Aus der Zusammenarbeit von Umweltamt, Imkervereinen, Bund Naturschutz in Bayern e.V., Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV), Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Ingolstadt GmbH (GWG) und Gartenamt entstand eine Gemeinschaft, die sich für den Fortbestand von Bienenvölkern aktiv einsetzt, dabei besonders für die stark gefährdeten Wildbienen und die allgemein bekannte Honigbiene. Mit dem ersten Bienenkasten setzt das Aktionsbündnis ein erstes Signal hin zur ökologisch vielfältigen Stadtgestaltung und weg von der grauen Einheitslandschaft. Mit den Bienen sollen verstärkt heimische Pflanzenarten den Weg zurück auf Wiesen, Grün- und Parkanlagen der Stadt finden.

Zum Auftakt am Dienstag stellte sich das Aktionsbündnis vor und informierte über bereits laufende und geplante Projekte. Interessierten wurde heimisches Saatgut ausgeteilt werden, um erste Akzente im heimischen Balkonkasten oder der Wiese nebenan setzen zu können. Denn nur ein vielfältiges und artenreiches Angebot an Blühpflanzen schafft entscheidende Lebensgrundlagen für Bestäubungsinsekten.

Helfen auch Sie mit den Bestand an Bienen und Wildbienen zu sichern und werden Sie Mitglied des Aktionsbündnisses! Direkt vor Ort oder informieren Sie sich unter .

Das Umweltamt wird dabei durch den Referenten Herrn Dr. Ebner sowie Herrn Schneider und Herrn Meier-Gutwill vertreten, die ihrerseits entscheidende Initiatoren des Projekts sind. Die städtischen Imkervereine, ebenfalls Gründungsmitglieder, stehen für die richtige Standortwahl und Betreuung der Bienenvölker als fachkundige Ansprechpartner zur Verfügung. Hierbei darf auch die Mitwirkung von LBV und Bund Naturschutz als Teil der Umweltbildungsarbeit im Aktionsbündnis nicht fehlen.

Mit einem wunderschönen Blick von der Schlossbrücke hinunter in den alten Obstgarten des Schlosses und auf den dort vom Aktionsbündnis Ingolstadt summt!  ersten initierten Bienenkasten werden nicht nur die Ingolstädter belohnt, sondern auch die Stadt selbst gewinnt mit ihren neuen Einwohnern ein Stück heimische Natur dazu. Ingolstadt - eine Stadt die mit der Umsetzung des Projekts ein Zeichen für biologische Vielfalt und Artenvielfalt setzt.

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310
 

Mehr zu Bürozeiten und Mitarbeitenden

Bankinstitut: GLS Bank
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS

USt-IdNr.: DE313861745
Steuernummer: 27 / 642 / 07154