Biologische Kuriositäten

Neue kuriose Spinnenarten entdeckt

In Australien hat der deutsche Biologe Jürgen Otto sieben neue Spinnenarten entdeckt. Sie gehören der Gattung der Pfauenspinnen (Maratus) an. Die Männchen der Pfauenspinnen besitzen am Hinterleib eine vielfarbige Hautfalte. Bei der Werbung um die Weibchen richten sie diese Hautfalte auf und vollführen einen eindrücklichen Tanz. Diese Verhaltensweise wurde bisher nicht gefilmt, obwohl Vertreter der Pfauenspinnen bereits seit über 100 Jahren bekannt sind. Die Filmaufnahmen die Jürgen Otto nun gemacht hat, haben diese nur wenige Millimeter großen Spinnen jetzt weltweit bekannt gemacht.

https://www.facebook.com/jurgen.otto.96

https://www.facebook.com/PeacockSpider/

https://www.youtube.com/user/Peacockspiderman

https://www.flickr.com/photos/59431731@N05/albums

Hier ein Interview auf Arabisch: https://www.facebook.com/ajplusenglish/videos/739120376229472/

Maratus bubo © Jürgen Otto

Australische Spinnenart mit merkwürdigem Paarungsverhalten

Jotus remus, eine australische Springspinnenart, die der Spinnenforscher Jürgen Otto erst Ende Dezember 2014 entdeckt hat, überrascht mit einem erstaunlichen Paarungsverhalten, für das sie eine Art Paddel an ihren Beinen nutzt. Wie damit die Männchen Weibchen auf Empfängnisbereitschaft testen, wird in einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung näher beschrieben und in diesem Youtube-Video beeindruckend vorgeführt: