Ausbau der Förderung von Blühstreifen und Bienen in Niedersachsen

//

Christan Meyer, Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Niedersachsen, baut die Förderung für Blühstreifen und Bienen aus. Mehr als 10 Millionen Euro jährlich sollen dafür aufgewendet werden. 

Eine Erneute Erhöhung der Fördersummen für Imkereien, Zuwachs der Blühstreifenfläche und partizipierenden Betriebe und ein anhaltender Anstieg der Mitgliederzahlen bei Imkerinnen und Imkern kräftigt Niedersachsens Ruf als Bienenland.

Auch im eigenen Ministeriumsgarten in Hannover summt es merklich dank der drei Bienenvölker mit 150.000 Bienen.

„Wir müssen alles dafür tun, um Blütenvielfalt zu erhalten“ lautet der Appel des Ministers. Außerdem kritisiert er den Einsatz von Agrargiften, wie beispielsweise den Neonikotinoiden. „Diese Bienengifte haben auf unserem Acker nichts verloren und müssen vom Markt genommen werden“ – zeigt die begrüßenswerte deutliche Position Meyers.

Dieses Engagement hilft dabei, im Flugschweif der Honigbiene, die Andersartigkeit und Nützlichkeit der 560 Wildbienenarten in Deutschland  öffentlichkeitswirksam zu vermitteln.

Zurück